Kirchgemeinden rücken zusammen

Engagierte Kirchbürgerinnen und Kirchbürger

Bürgerinnen und Bürger aus den evangelischen Kirchgemeinden Andwil und Erlen zeigten sich offen gegenüber dem möglichen Zusammenschluss der beiden Gemeinden. Drei Arbeitsgruppen befassen sich nun mit den offenen Fragen.

Engagiert tauschten sich die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger aus Andwil und Erlen über den möglichen Zusammenschluss ihrer Kirchgemeinden aus.

Wie können die evangelischen Kirchgemeinden Andwil und Erlen näher zusammenrücken und voneinander profitieren? Diese Frage stand am Dienstagabend, 4. Oktober im Kirchgemeindehaus Erlen im Mittelpunkt. Monika Lendenmann, Präsidentin der Evangelischen Kirchgemeinde Andwil, erläuterte vor rund 70 Kirchbürgerinnen und Kirchbürgern, dass die vorberatende Kommission zum Schluss gekommen sei, dass eine Fusion zu einer einzigen Kirchgemeinde die besten Zukunftsaussichten biete. In der anschliessenden Diskussion zeigte sich, dass die anwesenden Kirchbürgerinnen und Kirchbürger einer möglichen Fusion gegenüber sehr offen eingestellt sind. Engagiert brachten sie in kleinen Gruppen ihre Erwartungen, Ideen und offenen Fragen zu Papier.

Drei eingesetzte Arbeitsgruppen für die Bereiche «kirchliches Leben», «Organisation» und «Finanzen / Liegenschaften» werden diese Ergebnisse nun prüfen und weiterbearbeiten. Dass sich am Diskussionsabend zusätzliche Kirchbürgerinnen und Kirchbürger für die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen meldeten, freute Markus Oettli besonders. Der Präsident der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen beschrieb das weitere Vorgehen: «An den Kirchgemeindeversammlungen im nächsten Frühling soll nochmals breit diskutiert und über die Aufnahme von Fusionsverhandlungen abgestimmt werden.» Ein Zusammenschluss der evangelischen Kirchgemeinden Andwil und Erlen sei frühestens per 1. Januar 2025 möglich. Voraussetzung dafür sei, dass die Kirchbürger und Kirchbürgerinnen auch in den beiden kommenden Jahren dem geplanten Vorgehen zustimmten.

Jahreslosung

Jahreslosung im Verlag am Birnbach
Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Kirche Erlen News - WhatsApp

WhatsAppGruppe KircheErlenNews

Scanne diesen QR-Code mit der Kamera in WhatsApp, um unserer NEWS Gruppe beizutreten.

Logo Jungschi-Erlen

Schweizerische Evangelische Allianz